Weltkindertag

Offiziell begann die Geschichte des Weltkindertages während der neunten Vollversammlung der Vereinten Nationen am 21. September 1954.

Der offizielle Weltkindertag in Deutschland ist der 20. September. Alle Kinder- und Jugendorganisationen nutzen den Tag, um mit Demonstrationen, Festen und anderen Veranstaltungen auf die Lage der Kinder aufmerksam zu machen.

Der Weltkindertag lebt vom Mitmachen. In vielen Orten überall in Deutschland werden Aktionen, Feste und andere Aktivitäten vorbereitet. Das macht den Weltkindertag zu einem Tag, an dem in ganz Deutschland die Rechte von Kindern im Vordergrund stehen.

So ist der Weltkindertag auch seit 15 Jahren nun auch im Maxipark Hamm verortet und feiert in diesem Jahr sein Jubiläum.

Die Koordinierungsstelle Netzwerk Jugendkultur ist wie immer dabei, mit einer Aktivität am Stand und mit der Gesamtorganisation dieses großen Festes, die wird schon seit Jahren von der Koordinierungsstelle Netzwerk Jugendkultur geleistet wird. Denn im Vorfeld zu diesem Tag werden die rund 80 Aktionsstände, 6 Stunden Bühnenprogramm auf zwei Bühnen mit gut 1500 Beteiligten Akteuren von dort organisiert in Zusammenarbeit mit dem Maximilianpark.

Auch das KUBUS- Team und einige engagierte Jugendliche sind mit mehreren Aktivitäten dabei: Zusammen mit Jugendlichen, die sich ehrenamtlich engagieren, werden die Akteure des Weltkindertages mit selbstbelegten Brötchen und Kuchen versorgt. Darüber hinaus sind wir zusammen mit den Jugendlichen aus dem Jugendkulturrat mit einem Aktionsstand beim Weltkindertag vertreten.